Fachliche Tätigkeit & Gewerbeschein

Wer den Gewerbeschein "Lebens- und Sozialberater" bei der Gewerbebehörde anmelden möchte, hat folgende Tätigkeiten nachzuweisen:

  • 0 EH
    Ausbildung
  • 0 EH
    Einzelselbsterfahrung
  • 0 EH
    Fachliche Tätigkeit

Ausbildung

mind. 584 EH

Der Inhalt der Ausbildung mit 584 EH ist auf der Homepage in "Lehrinhalte und Diplom" genau aufgelistet und inkludiert 120 EH Gruppenselbsterfahrung. Die Gruppenselbsterfahrung kann bei FutureNet auch extern gebucht werden. Sie wird geblockt ( 1 Woche) in Kärnten auf 1.200m abgehalten.

Die Teilnehmer haben die Möglichkeit eine persönliche Innenschau zu erleben. Dabei sind die Vortragenden ständige Begleiter und Betreuer vor Ort. Teilnehmer, die diese Woche schon erlebt haben, haben ein Jahr darauf die Möglichkeit, selbst als Assistenz mitzuwirken (zählt für die Anmeldung des Gewerbes als Assistenz von Seminaren).

Einzelselbsterfahrung

mind. 30 EH

Die Einzelselbsterfahrung ist mit mind. 30 EH verpflichtend zum Anmelden des Gewerbescheins für Lebens- und Sozialberater.

Dabei geht es darum, dass die Teilnehmer der Ausbildung in die Situation des "Klienten" gebracht werden - selbst die Erfahrung zu erhalten, wie sich durch die Intervention des Beraters der Klient fühlt.

Bereiche, wie zB die Förderung individueller sowie sozialer Kompetenzen, biographischer Themen, Sensibilisierung für das eigene Ich etc. sind Inhalte der Selbsterfahrung.

Der Berater selbst muss eine ausbildungsberechtigte Person sein (mind. 5 Jahre aktiver Gewerbeschein für LSB). Wir von FutureNet erfüllen die Voraussetzungen für das Abhalten der Selbsterfahrungseinheiten.

Teilnehmer, die die LSB-Ausbildung gebucht haben, haben die 30 EH Einzelselbsterfahrung im Preis inkludiert.

Fachliche Tätigkeit

mind. 750 EH

Die fachliche Tätigkeit im Gesamtausmaß von mindestens 750 Einheiten hat jedenfalls zu umfassen:

  • mind. 10 EH Einzelsupervision (Muss-Bestimmung)

Die Einzelsupervision ist mit mindestens 10 Einheiten verpflichtend zum Anmelden des Gewerbescheins für Lebens- und Sozialberatung.

Dabei reflektiert die Person ihr Handeln im beruflichen Umfeld und in Bereichen, wie zB Ressourcen, Ziele und Wünsche. Die schon absolvierten Beratungseinheiten ( in Summe mindestens 100 protokollierte Beratungseinheiten) werden ebenfalls reflektiert (Fallsupervision).

Teilnehmer, die die LSB-Ausbildung gebucht haben, haben die 10 EH Einzelsupervision im Preis inkludiert.

  • mind. 90 EH Gruppensupervision (Muss-Bestimmung)

Die Gruppensupervision ist mit mindestens 90 Einheiten verpflichtend zum Anmelden des Gewerbescheins für Lebens- und Sozialberatung.

Dabei geht es darum, die Zusammenarbeit im Team zu verbessern, Wünsche und Ziele zu analysieren, eine Begleitung in herausfordernden, mitunter auch krisenbelastenden Situationen anzubieten. u.v.m.

In der Gruppensupervision können Fälle von Klienten vorgetragen werden und dabei verschiedene Sichtweisen erarbeitet werden.

Teilnehmer, die die LSB-Ausbildung gebucht haben, haben die 90 EH Gruppensupervison im Preis inkludiert.

  • mind. 100 protokollierte Beratungseinheiten (Muss-Bestimmung)

Es sind mindestens 100 protokollierte Beratungseinheiten, darunter 5 Erstgesprächsprotokolle, sowie mindestens 2 abgeschlossene Beratungen vorzulegen.

Wir haben zur Erleichterung des Protokollschreibens eigene vorgedruckte Protokollblöcke entwickelt, die von der WKO als gültige Protokolle freigegeben wurden. Die Blöcke können zum Selbstkostenpreis von € 7 / Block (50 Blatt) erworben werden.

  • max. 200 Std. Einschlägige Praxis (Kann-Bestimmung)

Fachliche Beratungs-, Begleitungs- und Betreuungstätigkeiten von Einzelnen oder Gruppen in einer psychosozialen Institutionen oder einschlägigen Praxis.

  • max. 150 Std. Fachliche Assistenz (Kann-Bestimmung)

Leitung oder fachliche Assistenz von Seminaren im Feld der Lebens- und Sozialberatung. Teilnehmer, die bei FutureNet die Ausbildung gebucht haben, haben die Möglichkeit, in der Gruppenselbsterfahrungswoche in Kärnten Assistenz zu absolvieren. Weiters ist auch das Assistieren bei bestehenden Modulen in der LSB - Ausbildung möglich.

  • max. 100 Std. Peergroup (Kann-Bestimmung)

Teilnahme an "Peergroups" (selbstorganisierte Kleingruppen), die zur Prozessreflexion, Vertiefung und Übung der Lehrinhalte, Austausch und Diskussion über Literatur gebildet werden.

  • max. 150 Std. Vor- und Nachbearbeitung (Kann-Bestimmung)

Aufwand für die Vor - und Nachbereitung der genannten Tätigkeiten.

Die selbstständige Beratungstätigkeit unter Supervision

wird nach Absprache mit der Ausbildungsleitung erfolgen.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.