Ziele der Ausbildung

"PROBLEM TALK CREATES PROBLEMS,

SOLUTION TALK CREATES SOLUTIONS!"

Steve de Shazer

Die TeilnehmerInnen sind mit dem Anmelden des Gewerbescheins befähigt, in der Praxis der Lebens- und Sozialberatung auf Basis ihrer Erfahrungsgrundlage sicher und selbstständig zu arbeiten.

Die TeilnehmerInnen sind mit ihren Eigenanteilen so vertraut, dass diese nicht in eine Beratungssituation einwirken.

Die TeilnehmerInnen haben die Fähigkeit, eine Situation, eine Person systemisch zu erfassen und zu erfahren.

Das ermöglicht ein lösungsorientiertes Arbeiten mit Klienten.

Zielgruppe

Die Ausbildung richtet sich an Personen, die andere Menschen bei der Bewältigung von schwierigen Situationen begleiten wollen. Sie ist eine wertvolle Ergänzung für Personen im Sozialbereich, Gesundheitswesen, im pädagogischen Bereich, Training und / oder Coaching. Diese Ausbildung richtet sich an alle Menschen, denen Kommunikation privat und beruflich ein Anliegen ist.

Die Möglichkeiten nach der Ausbildung

  • Selbstständig: In erster Linie kann man nach Erfüllung aller Forderungen der WKO den Gewerbeschein "Lebens- und Sozialberatung" anmelden. (Siehe Fachliche Tätigkeit & Gewerbeschein)

  • Angestelltenverhältnis: Beschäftigung an öffentlichen und privaten Institutionen, in denen Beratungskompetenz gefragt ist.

  • Angestelltenverhältnis: Beschäftigung in einer geförderten Ehe- und Familienberatungsstelle nach Absolvierung einer Additivausbildung im Umfang von ca.80 Stunden.

  • Für sich selbst: Weiterentwicklung im bestehenden beruflichen und privaten Umfeld durch neu erworbene Fähigkeiten.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.